Informationen für Einsatzstellen

„Ohne die vielen tausend Helferinnen und Helfer, die sich freiwillig engagieren, wäre die Betreuung der Flüchtlinge in Deutschland in der jetzigen Dimension gar nicht machbar“, so DRK-Präsident Rudolf Seiters. Die Bundesregierung stellt zusätzliche Plätze im Bundesfreiwilligendienst für den Einsatz von Freiwilligen in Zusammenhängen der Flüchtlingsarbeit zur Verfügung. Folgende Möglichkeiten in der Flüchtlingshilfe sind vorgesehen:

  • Hilfe für Flüchtlinge: junge Menschen engagieren sich für Flüchtlinge
  • Flüchtlinge helfen sich und anderen: Flüchtlinge als Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst

Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug werden

Bereits anerkannte Einsatzstellen können ihr BFD-Kontingent um Plätze mit Flüchtlingsbezug erweitern. Alle Anträge im Bereich Flüchtlingsarbeit – auch Neuanträge auf Anerkennung als Einsatzstelle im BFDmF – werden im BAFzA (Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben) vorrangig bearbeitet.

Einsatzbereiche mit Flüchtlingsbezug

Im BFDmF unterstützen die Freiwilligen die Fachkräfte in folgenden Aufgabenfeldern

  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen bei ihrer Unterbringung und Versorgung (z.B. in Flüchtlingseinrichtungen, Unterkünften)
  • Unmittelbare Unterstützung und Hilfe für Flüchtlinge bei ihrer gesellschaftlichen Orientierung und Integration im Alltag (z.B. als Integrationslotsin und Integrationslotse, als Begleitung zu Behördengängen und Arztbesuchen, als Übersetzungshelferin und Übersetzungshelfer)
  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen im Bildungsbereich (z.B. Kitas, Schulen, Erwachsenenbildungsformate)
  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen bei Freizeitangeboten in der Jugendarbeit
  • Koordinierung und Organisation von bürgerschaftlichem Engagement zu Gunsten von Flüchtlingen (z.B. Sortierung und Weitergabe von Sachspenden)

Die Arbeit in der Flüchtlingshilfe bietet jungen Menschen eine Gelegenheit, sich für Flüchtlinge zu engagieren und ihnen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern.

Flüchtlinge als Freiwillige

Für Flüchtlinge kann ein Freiwilligendienst ein Weg zur Integration in die Gesellschaft sein. Er bietet die Gelegenheit, Einblicke in den Arbeitsmarkt im sozialen Bereich zu erhalten und sich beruflich zu orientieren. Die Freiwilligen erhalten die Möglichkeit, einer sinnhaften Beschäftigung nachzugehen, andere Menschen kennenzulernen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und berufliche Perspektiven zu entwickeln. Indem Sie als Einsatzstelle Flüchtlinge im Freiwilligendienst begleiten, leisten Sie einen Beitrag zur Integration. Der Freiwilligendienst fördert jedoch nicht nur die Flüchtlinge selbst, sondern hilft auch allen Beteiligten durch Begegnung und Austausch, die jeweils andere Kultur besser kennenzulernen, verstehen und akzeptieren zu können. Außerdem erhalten Sie als Einrichtung die Gelegenheit, sich als potentieller Arbeitgeber zu präsentieren und können evtl. sogar zukünftige motivierte Auszubildende gewinnen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz, Silva Clemens, Tel. 0761 – 88336255, silva.clemens@drk-baden.de

iframe 640x360