Informationen für Freiwillige in der Flüchtlingshilfe

Du willst dich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und helfen, Menschen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern?

  • Voraussetzungen: Offenheit für andere Kulturen, hohe Motivation und Einfühlungsvermögen.
  • Alter: ab 18 Jahren
  • Zeitlicher Umfang: Vollzeit (in der Regel 39 Std/Woche)
  • Dauer: 6-18 Monate (in der Regel 12 Monate)

Interessiert?

Bewirb dich jetzt!

 

Einsatzbereiche mit Flüchtlingsbezug

Im Freiwilligendienst unterstützt du die Arbeit der Fachkräfte in folgenden Aufgabenfeldern:

  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen bei ihrer Unterbringung und Versorgung (z.B. in Flüchtlingseinrichtungen, Unterkünften)
  • Unmittelbare Unterstützung und Hilfe für Flüchtlinge bei ihrer gesellschaftlichen Orientierung und Integration im Alltag (z.B. als Integrationslotsin und Integrationslotse, als Begleitung zu Behördengängen und Arztbesuchen, als Übersetzungshelferin und Übersetzungshelfer)
  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen im Bildungsbereich (z.B. Kitas, Schulen, Erwachsenenbildungsformate)
  • Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen bei Freizeitangeboten in der Jugendarbeit
  • Koordinierung und Organisation von bürgerschaftlichem Engagement zu Gunsten von Flüchtlingen (z.B. Sortierung und Weitergabe von Sachspenden)

Hilfen für Menschen auf der Flucht

„Ohne die vielen tausend Helferinnen und Helfer, die sich freiwillig engagieren, wäre die Betreuung der Flüchtlinge in Deutschland in der jetzigen Dimension gar nicht machbar“, so DRK-Präsident Rudolf Seiters. Die Bundesregierung stellt zusätzliche Plätze im Bundesfreiwilligendienst für den Einsatz von Freiwilligen in Zusammenhängen der Flüchtlingsarbeit zur Verfügung. Die Arbeit in der Flüchtlingshilfe bietet jungen Menschen eine Gelegenheit, sich für Flüchtlinge zu engagieren und ihnen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern.

iframe 640x360