Letzte FSJ- und BFD-Stellen sind zu besetzen

Bei den Bewerbungen um einen Freiwilligendienst geht es in die heiße Phase. Mehr als 1.000 vom Badischen Roten Kreuz vermittelte FSJ/BFD-Stellen sind bereits besetzt. Für Kurzentschlossene gibt es in allen Regionen (Freiburg, Baden-Baden, Lörrach, Konstanz & Offenburg) noch letzte zu besetzende Stellen für einen Freiwilligendienst.

26.07.2017

Erste-Hilfe-Training für weltwärts-Freiwillige aus Chile und Mexiko

Ein Auffrischungskurs in Erste Hilfe ist für jeden sinnvoll – ganz besonders aber für Freiwillige, die in sozialen Einrichtungen arbeiten. Wer täglich mit vielen Menschen zusammentrifft, vor allem mit Kindern und Senioren, der sollte Bescheid wissen über Reanimation, stabile Seitenlage oder die Versorgung von Verletzungen.

Das dachte sich auch ein Teil unserer 30 weltwärts-Freiwilligen aus Chile und Mexiko und wünschte sich einen Erste Hilfe Auffrischungskurs im DRK-Landesverband bei Klaus Sontag und Larissa Eck. Einen Vormittag lang übten 16 junge Frauen und Männer alle Handgriffe, die notwendig sind, um erfolgreich Erste Hilfe leisten zu können. Obwohl volle Konzentration verlangt war, hatten alle Teilnehmenden auch richtig viel Spaß.

Für die Mittagspause ging es in den Freiburger Seepark. Anschließend erhielt die Gruppe eine Führung durch die Rettungswache des DRK-Kreisverbands Freiburg. Dabei gewannen unsere Freiwilligen nicht nur Einblicke in die Arbeit der DRK-Rettungskräfte, sondern übten sich auch im Krankentransport.

Noch bis September bleibt dieser weltwärts-Jahrgang in Freiburg und Umgebung. Für die neuen Freiwilligen, die Mitte September nach Deutschland kommen werden, sucht der DRK-Landesverband aktuell noch Gastfamilien. Für weitere Auskünfte steht Sonja Gordillo unter sonja.gordillo@drk-baden.de oder 0761/88336-135 zur Verfügung. Mehr über das Süd-Nord-weltwärts-Programm erfahren Sie auf unserer deutschsprachigen Informationsseite.

Genau der richtige Zeitpunkt für ein FSJ oder einen BFD

Die schriftlichen Prüfungen sind vorbei. Der Kopf wird langsam wieder frei und das Ende der Schulzeit ist in Sicht. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt sich Gedanken über ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu machen.

Das Badische Rote Kreuz vermittelt pro Jahr 1300 jungen Menschen eine Einsatzstelle für ihren Freiwilligendienst. Noch sind nicht alle Stellen für das Jahr 2017/18 vergeben.

Nutze deine Chance, das Berufsleben, die Praxis und dich selbst besser kennenzulernen, engagiere dich im sozialen Bereich und erfahre, wie bereichernd die Hilfe für andere Menschen ist. Bewirb Dich jetzt beim Badischen Roten Kreuz in Freiburg, Konstanz, Baden-Baden und Lörrach!

 

Die Freiwilligendienste des Badischen Roten Kreuzes in der Presse

Freiwilligendienste sind ein Erfolgsmodell, urteilt Michael Sträter von der Badischen Zeitung. Unter der Überschrift Sozial sich selbst finden stellt er das Freiwillige Soziale Jahr, den Bundesfreiwilligendienst, die weltwärts-Dienste und den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug beim Badischen Roten Kreuz vor.

 

Seit fünf Jahren gibt es in Lörrach das FSJ/BFD Regionalbüro Lörrach / Hochrhein. Die Zahl junger Menschen, die sich in der Region für einen Freiwilligendienst interessieren, wächst stetig. Die Badische Zeitung und die Oberbadische Zeitung berichten darüber.  

Badische Zeitung: Anderen helfen und sich orientieren
Oberbadische Zeitung: Das Rote Kreuz in neuen Räumen

 

Die Mexikanerin Noemi Lopez ist mit dem weltwärts-Programm nach Freiburg gekommen. Seit September vergangenen Jahres nimmt sie als Freiwilllige in der Tiegener Kita "Tausendfüßler" am Servicio Voluntario en Alemania teil. Sie war bereits in Mexiko beim Roten Kreuz tätig, ist gelernte Rettungssanitäterin, engagiert sie in Freiburg außerdem bei der Feuerwehr und hat den BZ-Fragebogen Sagen Sie mal... ausgefüllt. 

 

Muhammed Lamin Manneh stammt aus Gambia. In Deutschland angekommen sah er seine Chance und engagierte sich eineinhalb Jahre im Bundesfreiweilligendienst, sechs Monate davon im Sonderprogramm für Flüchtlinge. Nun hat er im DRK-Seniorenzentrum March eine Ausbildung zum Altenpfleger begonnen. Die Badische Zeitung berichtet über den Weg "Vom Flüchtling zum Pflegeazubi"

 

Nicole MatterKarin Eberle

Neue Bildungsreferentinnen in Baden-Baden und Lörrach

Nicole Matter ist seit 1. Januar beim DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz als Bildungsreferentin für Freiwilligendienste im Regionalbüro Baden-Baden beschäftigt. Sie ist Diplompädagogin und hat an der PH Freiburg die Fächer Erziehungswissenschaft und Musik studiert. Seitdem war sie in verschiedenen Bereichen tätig, unter anderem als Coach in der betrieblichen Weiterbildung und als Studienberaterin.

Nach einem FSJ beim Badischen Roten Kreuz hat Karin Eberle an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe B.A. SportGesundheitFreizeit studiert. Im Anschluss arbeitete sie beim Idealverein für Sportkommunikation und Bildung e.V. als Bildungsreferentin und studierte berufsbegleitend MBA Gesundheitsmanagement. Danach leitete sie eineinhalb Jahre lang die Freiwilligenagentur GeimeinSinn beim BRK Kreisverband Schweinfurt. Seit dem 1. Februar ergänzt Karin Eberle als Koordinatorin des Regionalbüros Lörrach das Team Freiwilligendienste.

20 Jahre Freiwilligendienst beim Badischen Roten Kreuz

Seit 20 Jahren gibt es den Freiwilligendienst beim Badischen Roten Kreuz. Das war für die Redaktion des "Informationsdienstes" Anlass diese Erfolgsgeschichte einmal genauer zu betrachten. Außerdem berichten zwei Freiwillige, die sich für einen Bundesfreiwillgendienst mit Flüchtlingsbezug (BFDmF) entschieden haben vom Alltag in ihren Einsatzstellen, in dem es immer wieder sehr bewegende Momente gibt. 

Hier geht es zu den Beiträgen

03.02.2017

Neue weltwärts-Freiwillige aus Chile und Mexiko

Wanderung am KaiserstuhlErster Besuch im Biergarten

Das Badische Rote Kreuz begrüßt 30 junge Menschen

Die neuen weltwärts-Freiwilligen aus Chile und Mexiko sind gut gelandet. Aus Mexiko kommen 20 junge Frauen und Mäner, aus Chile zehn. Sie sind zwischen 19 und 28 Jahren alt, knapp zwei Drittel sind Frauen. Die ersten Tage verbrachten die "Neuen" in Breisach in der Jugendherberge, unterstützt und begleitet von ehemaligen deutschen weltwärts-Freiwilligen, die ihren Freiwilligendienst in der Heimat der Neuankömmlinge absolviert hatten.

Nach einer Wanderung am Kaiserstuhl erkundeten sie Freiburg  - mit einem Besuch im Biergarten. Danach ging's auf den Schauinsland zum Einführungsseminar, wo kulturelle Unterschiede, Kommunikation, Kennenlernen und das Vertiefen der Sprachkenntnisse auf dem Programm standen. Am kommenden Wochenende lernen die Freiwilligen ihre Gastfamilien kennen und kurz darauf dann ihre Einsatzstellen.

29.09.2016

Deine BegleiterInnen im FSJ

Sonderprogramm im Bundesfreiwilligendienst (BFD) für Flüchtlingsarbeit

Das Badische Rote Kreuz bereitet sich darauf vor, die Freiwilligendienste stärker in die Arbeit mit Geflüchteten einzubringen. Aktuell werden alle Einsatzstellen über das Sonderprogramm informiert und zu Einsatzmöglichkeiten im Bereich Flüchtlingshilfe befragt. Als Hilfestellung zur Ausgestaltung des Einsatzes von Freiwilligendienstleistenden in der Flüchtlingshilfe bzw. von Geflüchteten als Freiwilligendienstleistende werden im „Rahmenkonzept der DRK-Freiwilligendienste für die Arbeit mit Geflüchteten“ die notwendigen Voraussetzungen und Bedingungen vorgestellt, unter denen die Beteiligung von Freiwilligendiensten in der Flüchtlingsarbeit gelingen kann.

 

Achtung! Neue Adressen!

Auch das Regiobüro für Freiwilligendienste in Lörrach ist umgezogen. Die Mitarbeiterinnen sind von nun an unter der Adresse:
Regionalbüro Lörrach
Spitalstraße 72A
79539 Lörrach
Tel.: 07621-6861216; Fax: 07621-7934821 zu erreichen

Das Regiobüro für Freiwilligendienste in Baden-Baden ist umgezogen. Ab sofort sind die Mitarbeiterinnen unter folgender Adresse zu erreichen:
FSJ-Regiobüro Baden-Baden
Aschmattstraße 8
76532 Baden-Baden
Tel.: 07221-809562, Fax: 07221-399038