So vielseitig ist das Rote Kreuz!

Die Fiaccolata 2022 in der Ortenau

 

Fiaccolata, was ist das überhaupt? Seit 1992 gibt es die Fiaccolata des italienischen Roten Kreuzes. Jedes Jahr am 24. Juni wurde seither bei einem Fackelzug (italienisch = Fiaccolata) an die Anfänge der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung erinnert. Zu Ehren von Henry Dunant und im Gedenken an die grausame Schlacht von Solferino am 24. Juni 1859 ziehen jährlich Rotkreuz-Freunde mit Fackeln durch die Straßen von Solferino. Dieser Friedensmarsch ist inzwischen zur Tradition geworden und viele Tausende von Rotkreuzhelfer:innen aus der ganzen Welt nehmen jedes Jahr begeistert daran teil.

Aufgrund der anhaltenden pandemischen Lage konnten in diesem Jahr jedoch viele Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler nicht selbst nach Solferino fahren. Stattdessen hat das Deutsche Rote Kreuz einen Staffellauf durch das Verbandsgebiet organisiert. Das "Licht der Hoffnung und der Menschlichkeit" wurde so von Rotkreuzgliederung zu Rotkreuzgliederung quer durch Deutschland weitergereicht, bis es dann am 24. Juni Solferino in Norditalien erreichte.

Auf dem Weg nach Solferino war die Fackel auch eine Woche im Verbandsgebiet des Badischen Roten Kreuzes unterwegs, zwei Tage davon in der Ortenau. Mit wie viel Engagement, Kreativität und Vielseitigkeit das Rote Kreuz im Ortenaukreis vertreten ist, zeigt das folgende Video. 

 

 

Neugierig auf mehr? Was die Fackel auf ihrem Weg quer durch Deutschland alles erlebt hat, wurde auch in einem Tagebuch festgehalten.